LogoLogo
Sie befinden sich hier:
  • Hörpfade

Hörpfade

Seit 2017 entstehen an der Starnberger Volkshochschule Hörpfade zur Region des Starnberger Sees. Unter der engagierten Anleitung der Kursleiterinnen Annette Kienzle, Patricia Rex und Alexandra Hessler und begleitet von Medien-Coaches des Bayerischen Rundfunks haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz persönliche Audioguides erstellt. Gefördert wird das Projekt auch von der Stadt Starnberg.

 „Sie recherchieren und nehmen Interviews mit Zeitzeugen und Experten auf. Sie produzieren Reportagen und inszenieren Hörspielszenen. Sie nehmen ihre Zuhörer mit an ungewöhnliche Orte oder lassen vergangene Zeiten wieder lebendig werden. Sie schreiben, sprechen und schneiden ihre Beiträge selbst und publizieren sie dann auf der Website ihrer Volkshochschule sowie auf der klingenden Landkarte.“ — so der Bayerischen Volkshochschulverband auf der Seite "Hörpfade - bayerische Regionen sprechen für sich".

Hier präsentieren wir die bisherigen Ergebnisse:

So klingt Starnberg

Klang-Collage aus der "Langen Nacht" 2019

Wie es sich anfühlt, mit dem Mikrofon auf Geräuschejagd zu gehen, konnten Besucherinnen und Besucher der „Langen Nacht der Volkshochschulen“ am 20. September 2019 in einem Workshop des Bayerischen Rundfunks selbst ausprobieren.

Nach einer kurzen Technik-Einweisung nahmen sie Klänge und Stimmen auf, und im Laufe des Abends entstand eine Collage mit ganz besonderen Starnberger Soundelementen.

Entstehungsjahr: 2019

Weiterführende Infos

Im Museum Starnberger See

Gibt es dort tatsächlich einen Delphin zu sehen? Ein interkulturelles Projekt

Marzia, Zsuzsanna, Stoyanka und Damaris besuchen einen Deutschkurs an der Volkshochschule in Starnberg und lernen ihre neue Heimat bei einem Besuch des Museums Starnberger See näher kennen. 

Produktion

Autorin: Sylvia R. Weber
Schnitt: Stefan Weber
Geräusche: hoerspielbox.de

Sprecherinnen: 

  • Marzia Arab
  • Zsuzsanna Merk
  • Stoyanka Nesheva
  • Damaris Tarusi

Interview-Partnerin: 
Sibylle Küttner (Museumsleiterin)

Entstehungsjahr: 2018

Weiterführende Infos

"Endstation Starnberg!"

Warum ist die Rückseite des Bahnhofs eigentlich die repräsentativere Seite?

Die Kinder Ella und Basti zeigen ihrer Tante, warum die Bahnstation am See nicht "nur ein Bahnhof" wie andere Bahnhöfe ist ...

Produktion

Idee: Klasse 4a der Grundschule Percha
Autorin: Anja Kurths
Schnitt: Claudius Spieth

Sprecher*innen:

  • Ben Schmidt-Burr (Neffe Basti) 
  • Feli Pfandorfer (Nichte Ella)
  • Sonja Hörmann (Tante Karla)

Entstehungsjahr: 2017

Weiterführende Infos

Das Ilse-Kubaschewski-Haus

Ein Hauch von Hollywood in Starnberg

Mit Fleiß und Zielstrebigkeit arbeitete sich Ilse Kubaschewski nach dem Zweiten Weltkrieg von einer Stenotypistin zur erfolgreichen Filmproduzentin empor. Fast 50 Jahre lebte sie in Starnberg. Daher ist es nur folgerichtig, dass ihr Vermächtnis besonders auch den betagten Starnbergerinnen und Starnbergern zugute kommt ...

Produktion

Ein Projekt von Ulrike Roder und Patricia Rex

Sprecherin: Ulrike Roder
Schnitt: Patricia Rex
Geräusche: hoerspielbox.de

Wir danken der Beta Film GmbH, Unterhaching, für die Genehmigung, Ton-Ausschnitte des Filmes "Die Trapp-Familie" verwenden zu dürfen. Herzlichen Dank auch an Thomas Huttig, Starnberg, für das Portrait von Ilse Kubaschewksi.

Interview-Partner*innen 2017:

  • Prof. Dr. med. Helmut Lydtin (Vorsitzender des Stiftungsrates der IK-Stiftung)
  • Dr. med. Barbara Kieslich (Bereichsleitung "Fürsorge im Alter" der IK-Stiftung)
  • Ferdinand Pfaffinger (Altbürgermeister der Stadt Starnberg)
  • Mitarbeiter*innen und viele aktive freiwillige Helfer des Seniorentreffs

Entstehungsjahr: 2017/19

Weiterführende Infos

Die Armleuchteralge

Warum sie der Grund dafür ist, dass es auf der Promenade manchmal eng wird

Unter einem Armleuchter versteht man gemeinhin einen etwas unbeholfenen, unterbelichteten Menschen – aber im Starnberger See gibt es eine Alge, die ebenfalls diese Bezeichnung trägt, obwohl sie ganz und gar nicht unterbelichtet ist! 

Produktion

Autorin, Sprecherin & Schnitt: Nicola Gorkenant
Geräusche: Nicola Gorkenant, hoerspielbox.de 

Weitere Sprecher:

  • Darius Gorkenant
  • Max Wagner
  • Stefan Deimel

Entstehungsjahr: 2019

Weiterführende Infos

Das Undosa-Wellenbad

Damen und Herren gemeinsam baden – wo soll das nur hinführen ... ?

Der Junge Tim entdeckt an der Starnberger Seepromenade eine Flaschenpost mit einer sehr alten Konstruktionszeichnung. Als er die Stadtarchivarin um Hilfe bittet, stellt sich heraus, dass es dabei um die Undosa-Wellenmaschine geht.

Produktion

Idee: Klasse 4a der Grundschule Percha
Autorin: Anja Kurths
Schnitt: Claudius Spieth

Sprecher*innen:

  • Franziska Frötschl (Stadtführerin) 
  • Alexandra Pfaff (Mädchen)
  • Benjamin Kurths (Tim) 
  • Emilia Müller, Szymon Lech, Ursi Götte (3 Kinder)
  • Anja Kurths (Archivarin)
  • Paul Küchler (Wilhelm Wellenkamp)
  • Angelika Süß (Mutter)

Entstehungsjahr: 2017

Weiterführende Infos

Das Starnberger Stadtwappen

Was ist auf dem Starnberger Wappen eigentlich zu sehen, und was hat das mit dem Namen der Stadt am Starnberger See zu tun?
Wir haben eine Umfrage unter jungen Starnbergerinnen und Starnbergern gemacht.

Produktion

Autorin, Sprecherin & Schnitt: Susanne Weber

Entstehungsjahr: 2019

Weiterführende Infos

Die Villa Hackländer

Friedrich Wilhelm Hackländer war zu seiner Zeit (1816 – 1877) ein beliebter und erfolgreicher Schriftsteller. Heute ist er fast vergessen – wenn da nicht noch die Villa Hackländer in Leoni (Gemeinde Berg) wäre …

Produktion

Autorin, Sprecherin & Schnitt: Eva Horner-Eickel
Geräusche: hoerspielbox.de

Weiterer Sprecher:
Tobias Eickel

Interview-Partner:
Andreas Mönnich (Mitarbeiter im Haus Buchenried der Volkshochschule München)

Entstehungsjahr: 2019

Weiterführende Infos