LogoLogo
Sie befinden sich hier:
  • Blog

Integrationsbeauftragte zu Besuch

Erstellt von Christine Loibl | | Integration

Die ehemalige Integrationsbeauftragte der Bayerischen Landesregierung und jetzige bayerische Sozialministerin Kerstin Schreyer hat am 15. Januar 2018 zusammen mit Vertreterinnen der vhs Starnberger See e.V. und des Bayerischen Volkshochschulverbandes einen Erstorientierungskurs besucht. 

Erstorientierungskurse werden von den bayerischen Volkshochschulen seit September 2017 angeboten und sind speziell für Flüchtlinge mit unklarer Bleibeperspektive gedacht, die weder aus einem Land mit hoher Anerkennungsquote noch aus einem sicheren Herkunftsland stammen und die (noch) keinen Zugang zu den Integrationskursen haben, sich aber dennoch im unmittelbaren Lebensumfeld orientieren und in typischen Alltagssituationen auf Deutsch verständlich machen wollen.

Die Damen konnten sich ein Bild machen über den Ablauf einer Kursstunde und über die schwierige Situation der betroffenen Menschen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Afghanistan, dem Irak, Nigeria und dem Kongo habe die Besucherinnen freundlich und aufgeschlossen in ihrem Kurs empfangen.Nach einer Vorstellungsrunde wurde der normale Unterricht mit Lehrerin Frau Ammelung fortgesetzt. 

 


Zur Artikel-Übersicht
Schulungsraum mit Lehrerin, Besuchergruppe und Teilnehmern des Kurses.

Frau Alexandra Ammelung im Erstorientierungskurs während des Besuches der Integrationsbeauftragten.

Gruppenbild auf dem Balkon der Starnberger vhs

v. l. n. r.: Dr. Astrid Krake (stellvertretende Verbandsdirektorin bvv und Programmbereichsleiterin Sprachen), Brigritte Grande (stellvertretende Vorsitzende der vhs Starnberger See), Kerstin Schreyer (Integrationsbeauftragte), Christine Loibl (Leiterin vhs Starnberger See), Gudula Bieber-Reynartz (Programmmanagerin Sprachen, Beruf, Grundbildung vhs Starnberg)