LogoLogo
Sie befinden sich hier:
"Studium generale": Religion - Konzil von Trient. Die (Wieder-)Geburtsstunde des christlich/katholischen Laienpfades
"Studium generale": Religion - Konzil von Trient. Die (Wieder-)Geburtsstunde des christlich/katholischen Laienpfades

"Studium generale": Religion - Konzil von Trient. Die (Wieder-)Geburtsstunde des christlich/katholischen Laienpfades

Beginn Di., 05.11.2019 , 18:00 - 19:30 Uhr
Ende Di., 26.11.2019
Gebühr 41,00 €
Dauer 4 Termine
Leitung Wolfgang Burkhardt
Kursnr. E1002
Ort Raum 23
Bahnhofplatz 14
Starnberg  
Dieser Kurs hat bereits begonnen oder kann online nicht gebucht werden. Bitte erfragen Sie in der Geschäftsstelle, ob eine Anmeldung möglich ist.

Das Konzil von Trient (1545-1563) ist mehr oder weniger in Vergessenheit geraten und wenn noch etwas nachhallt, ist es das Bild von machtbesessenen und korrupten Päpsten, Kardinälen und Bischöfen. Die Konzilszeit ist verbunden mit Aberglaube, Hexenverfolgung, Inquisition u.s.w. Alles in Allem dunkle Zeiten - stimmt das?
Wir werden im ersten Teil die politischen, sozialen, physischen - wie Klima, Wetter, Geld, Infrastruktur u.s.w. - und natürlich religiösen Rahmenbedingungen betrachten. Die handelnden Personen während des Konzils werden an Beispielen vorgestellt. Welche religiösen Strömungen nahmen Einfluss auf das Denken der Konzilsväter? Exemplarisch betrachten wir einige Glaubenssätze näher, wie das Erbsünden- und Rechtfertigungsdogma, aber auch Sakramente wie das der Ehe, Heilung und Firmung.
Das Hauptanliegen des Kurses ist, die Zeit des 16. Jahrhunderts für uns lebendig und persönlich nachempfindbar zu machen. Sind wir heute mit unseren sozialen und religiösen Problemen so verschieden von den damaligen Menschen? Was hat die EU heute mit der Konzilszeit zu tun?
Der Kurs wird im kommenden Semester mit dem dem zweiten Teil "Die Zeit der (Gegen-)Reformation" fortgesetzt.
Anmeldung ist erforderlich.

Termine

  • 05. Nov. 2019, 18:00 - 19:30 Uhr
  • 12. Nov. 2019, 18:00 - 19:30 Uhr
  • 19. Nov. 2019, 18:00 - 19:30 Uhr
  • 26. Nov. 2019, 18:00 - 19:30 Uhr